News

Presseinformation

 

Veränderungen im Vorstand der Gesellschaft

München, 10. Juli 2014 -  Der Aufsichtsrat der 7days music entertainment AG mit Wirkung ab dem 01.07.2014 für einen Monat bis zum 31.07.2014 den bisherigen Alleinvorstand Klaus Munzert sowie Andreas Peter Hürland als Mitglied des Vorstandes bestellt.

Klaus Munzert ist seit 2001 im Unternehmen und leitete den Geschäftsbereich Musikproduktionen. Im September 2008 wurde er zum Alleinvorstand der Gesellschaft bestellt.

Andreas Peter Hürland betreute seit vielen Jahren Kleinbetriebe, mittelständische Unternehmen und Konzerne aus Industrie, Medien, Sport, Technik und Werbung. Seine Erfahrungs- und Tätigkeitsschwerpunkte lagen dabei in den Bereichen Controlling, Finanzen und Rechnungswesen.

Die Ernennung von Klaus Munzert und Andreas Peter Hürland zu Vorständen der Gesellschaft erfolgt jeweils ohne Vergütung durch die Gesellschaft oder eines ihrer Organe.

 

Eröffnung des Insolvenzverfahrens

München, 17.04.2014 - Die 7days music entertainment AG gibt hiermit bekannt, dass sie ihre Zahlungen eingestellt und heute die Eröffnung des Insolvenzverfahrens beantragt hat.

7days music entertainment AG

Der Vorstand

 

7days music entertainment AG: Außerordentliche Hauptversammlung vom 11. März 2014 beschließt Kapitalmaßnahmen und spricht dem Vorstand das Misstrauen aus

Unterföhring, 11. März 2014 - Am heutigen 11. März 2014 fand die außerordentliche Hauptversammlung der 7days music entertainment AG in Unterföhring statt.
Unter anderem haben die Aktionäre die Herabsetzung des Grundkapitals im Verhältnis 4:1 auf € 1.135.416 sowie eine hierauf basierende Barkapitalerhöhung im Verhältnis 1:2 um bis zu € 2.270.832 auf bis zu € 3.406.248 mit Bezugsrecht der Aktionäre beschlossen.

Des Weiteren hat die Hauptversammlung dem Alleinvorstand Klaus Munzert das Misstrauen ausgesprochen. Im Rahmen der Neuwahl der Mitglieder des Aufsichtsrats wurden die bisherigen Aufsichtsratsmitglieder Herren Jan Kracke und Rudolf Wolf gewählt. Darüber hinaus wurde Herr Jens Lars Heydecke neu in den Aufsichtsrat gewählt.

Die Abstimmungsergebnisse zu sämtlichen Tagesordnungspunkten werden in Kürze auf der Internetseite der Gesellschaft (www.7daysmusic.de) veröffentlicht.

Rudolf Wolf neu in den Aufsichtsrat der 7days music entertainment AG bestellt

München, 27. Januar 2014 - Rudolf Wolf (62) wurde vom Amtsgericht München am 23. Januar 2014 mit sofortiger Wirkung neu in den Aufsichtsrat der 7days music entertainment AG bestellt. Zusammen mit dem Vorsitzenden Jan Kracke (38) und dessen Stellvertreter Dr. Oliver Schwenzer (44) die im Rahmen einer fernmündlichen Aufsichtsratssitzung in ihren Funktionen bestätigt wurden, gehören dem Gremium damit wieder die für die Beschlussfähigkeit nötigen drei Mitgliedern an.

Rudolf Wolf ist seit vielen Jahren im Bereich Rechnungswesen tätig - derzeit als Controller eines mittelständischen Industriebetriebs. Damit verfügt er über die für die Aufgabe nötige Qualifikation und das betriebswirtschaftliche Know-how. Zudem wird seine Bestellung von zahlreichen Aktionären unterstützt. Die Neubestellung wurde nötig, nachdem die außerordentliche Hauptversammlung am 08. Januar 2014 das bisherige Mitglied Ken Otremba eines Aktionärs abberufen hatte.

 

Presseinformation

 

Freigabeantrag zur Eintragung der Kapitalmaßnahmen abgelehnt
Umsetzung der am 30.08.2013 beschlossenen Kapitalmaßnahme nicht mehr realisierbar

 

München, 20. Januar 2014 - Der Vorstand der 7days music entertainment AG gibt bekannt, dass der beim Oberlandesgericht München gestellte Antrag auf Freigabe der geplanten Kapitalmaßnahmen abgelehnt wurde. Gegen die von der Hauptversammlung am 30.08.2013 beschlossenen Maßnahmen hatten drei familiär miteinander verbundene Aktionäre Anfechtungsklagen beim Landgericht München I erhoben und damit eine Umsetzung der Beschlüsse verhindert. Deshalb hatte die 7days music entertainment AG am 21.11.2013 ein Freigabeverfahren gemäß § 246a AktG eingeleitet. Nach der ablehnenden Entscheidung des Oberlandesgerichts München ist die Umsetzung der am 30.08.2013 beschlossenen Kapitalmaßnahmen zeitlich nicht mehr realisierbar.

Ziel der Kapitalmaßnahmen war es, die Verluste der 7days music entertainment AG abzudecken und den Fortbestand des Unternehmens zu sichern, das am 11.11.2013 eine Verlustanzeige gemäß § 92 Abs. 1 AktG veröffentlicht hat. Der Vorstand der Gesellschaft prüft nun realisierbare Alternativen, um den Fortbestand der Gesellschaft zu ermöglichen.

 

 Presseinformation


Summer Cem in den deutschen Album-Charts
„BBB" steigt auf Platz 5 ein

München, 12. November 2013 - Der deutsch-türkische Rapper Summer Cem, der bei der 7daysmusic entertainment AG unter Vertrag ist, erobert mit seinem Album die Charts. Er erreichte auf Anhieb die Top Ten und steht diese Woche auf Platz 5. Bereits das 2012 veröffentlichte Vorgängeralbum "Sucuk & Champagner" stieg bis auf Rang 10 in Deutschland.

„BBB" ist ein sehr persönliches Album, das Summer Cem in den letzten zwei Jahren aufgenommen hat. Bekannt wurde der aus Mönchengladbach stammende Künstler vor allem durch gemeinsame Projekte und Auftritte mit den renommierten Rappern Farid Bang, Eko Fresh oder Bushido.

Klaus Munzert, Vorstand der 7daysmusic entertainment AG, gratuliert Summer Cem zu diesem Erfolg. "Summer hat in einer starken Chartwoche etablierte Künstler wie Celine Dion und Avril Lavigne hinter sich gelassen und ist endlich dort angekommen, wo er hingehört. In den Top Five!"

 

Presseinformation

Eko Fresh erobert mit "EKSODUS" Platz 1 der deutschen Album-Charts

Erster Spitzenplatz in der Geschichte der 7 days music entertainment AG

 

München, 3.September 2013 - Eko Fresh steigt mit seinem neuen Album "EKSODUS" auf Platz 1 in die deutschen Album-Charts ein. Damit steht zum ersten Mal in der Firmengeschichte ein Künstler der 7days music entertainment AG auf der Spitzenposition. " Mit diesem großartigen Coup", so Klaus Munzert, Vorstand der 7days music entertainment AG, „hat Eko Fresh uns und sich selbst einen tollen Erfolg beschert - pünktlich zu seinem heutigen Geburtstag. Er hat sich nicht nur gegen eine überaus starke Konkurrenz in den Album-Charts durchgesetzt, sondern auch einmal mehr bewiesen, dass er unbestritten zu den erfolgreichsten Rappern in Deutschland gehört." Das Video „Quotentürke" erreichte bei Youtube bereits über 2 Millionen Klicks.

Eko Fresh erobert mit „EKSODUS", was frei übersetzt „Auszug" heißt, ebenfalls zum ersten Mal in seiner Karriere den Chart-Thron. Mit dem Album besinnt sich der Rapper auf seine Wurzeln und bekennt sich zum „Oldschool"-Kurs des Genres, den er bereits mit seinem Vorgänger-Album beschritt. „Ek to the Roots" (VÖ 2012) erreichte Chart-Position 3 in Deutschland.

Die 7 days music entertainment AG arbeitet im Rahmen einer Kooperation künftig eng mit Eko Fresh zusammen: Sein Label "Drück auf Play", das der Künstler unter seinen bürgerlichen Namen Ekrem Bora gegründet hat, fungiert als Hip Hop-Abteilung von 7 days music, über die sowohl Veröffentlichungen erfolgen als auch neue Künstler akquiriert und aufgebaut werden.